LEITBILD WORKSHOP

Wozu ein Unternehmensleitbild?

Ein Unternehmensleitbild bietet Orientierung nach innen (für Führung und Mitarbeiter/innen) und außen (für Kunden/innen und alle weiteren Stakeholder). Es beschreibt die Wertebasis, die Einzigartigkeit einer Unternehmung und ihren Beitrag zum Ganzen.

Ein Leitbild beantwortet die Fragen:

  • Wer sind wir?
  • Was tun wir?
  • Wie leisten wir unseren Beitrag?

Welche Voraussetzungen müssen für die Entwicklung eines Leitbilds gegeben sein?

Die Unternehmensführung muss

  • vom Sinn und Zweck eines Leitbilds überzeugt sein
  • den Prozess wollen und sich aktiv daran beteiligen und
  • zu 100% hinter der Entstehung und dem Ergebnis stehen.

Ob in Großgruppen-Veranstaltungen oder über eine Steuerungsgruppe und Kleingruppen – ALLE müssen an diesem Prozess beteiligt sein, sich „gehört und mitgenommen“ fühlen.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ziel der Maßnahme: Leitsätze sollen Regeln für das Verhalten nach innen und außen sein. Sie sollen als Leitfaden für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter dienen, aber auch für den Umgang mit den Lieferanten/innen, Kunden/innen und der Öffentlichkeit Orientierung geben.

Methodisches Vorgehen: Dazu wird ein Redaktionsteam gebildet, das gemeinsam einen ersten Entwurf der Leitsätze erarbeitet. Anschließend stellen die Mitglieder des Redaktionsteams den Entwurf im Unternehmen vor und sammeln die Rückmeldungen „vor Ort“. In einem zweiten Treffen präsentieren die Redaktionsmitglieder das Feedback, diskutieren Vorschläge und Kritik und arbeiten die Ergänzungen ein. Schließlich erstellen sie die endgültige Fassung, die an alle MitarbeiterInnen und Marktpartner kommuniziert wird.

Vorschlag für Seminarinhalte:

1. Einheit:

Einführung, Ablauf, Verfahrensprocedere
a) Was machen wir gut? Worin sind wir stark?
b) Was gelingt uns nicht? Worin müssen wir uns ver-
bessern?
c) Was darf auf keinen Fall passieren?
Präsentation der Gruppenergebnisse und Diskussion

a) Von welchen Werten/Überzeugungen lassen wir uns in unserem Handeln leiten?
b) Welches Symbol (Sprichwort, Geschichte, Bild) würde unser Unternehmen treffend charakterisieren?
Präsentation der Ergebnisse, Diskussion und Sortierung
a) Was wollen wir verändern?
b) Was bedeutet das für die Zukunft unseres Unternehmens?

2. Einheit:

Rückblick, Ausblick, Ablauf
a) Zu welchen Schwerpunkten wollen wir Leitsätze formulieren?
b) Welche Inhalte sollen die einzelnen Leitsätze enthalten?
Vorstellung und Diskussion, Gewichtung durch die Teilnehmer, Ergebnis: Die 7 oder 9 Kernthemen
Jede Gruppe bearbeitet drei Grundsätze:
a) Formulierung des Grundsatzes
b) Was bedeutet die Regelung für die tägliche Arbeit unseres Unternehmens?
c) Was schließt der Grundsatz zukünftig aus?

Präsentation und Diskussion
Endredaktion des 1. Entwurfs Auswertung, Feedback, nächste Schritte

Feedback der Mitarbeiter/innen zum 1. Entwurf: Die Mitglieder des Projektteams „Leitbild“ diskutieren vor Ort den Leitbildentwurf und sammeln Ablehnung, Kritik, Anregungen. Die Neuformulierung eines Unternehmensleitbilds ist regelmäßig mit Erwartungen und Hoffnungen, oft aber auch mit Verunsicherungen und Ängsten bei den Mitarbeitern verbunden. Hier sind die Projektteam-Mitglieder besonders gefordert, aktiv zuzuhören, das Zustandekommen des Leitsatzes und die dahinter stehenden Motive zu erklären und Einwände in konstruktive Kritik zu wandeln.

3. Einheit:

(nach Diskussion des 1. Entwurfs „vor Ort“ und Sammlung des Feedbacks)

Präsentation des Feedbacks zu den Inhalten der Leitsätze und des Diskussionsprozesses „vor Ort“ durch die Teilnehmer
Auswertung der Ergebnisse „vor Ort“ und Diskussion

Überarbeitung der Leitsätze: 3 Leitsätze pro Gruppe Präsentation und Endredaktion
Vorgaben für Gestaltung und Kommunikation des Leitbilds

Nächste Schritte: Kommunikation des Leitbilds, Medieneinsatz, Umsetzung über die Thematisierung der Leitsätze in allen Bereichen

SPRECHZEITEN:

Nach telefonischer Vereinbarung:
Tel. + 49 (0) 89 72 60 97 87

Anfahrt

Sie finden ganz einfach zu mir: von der U-Bahn, S-Bahn und Bus-Haltestelle sind es nur zwei bis drei Minuten Fußweg zu meinem Büro.

U-Bahn: Heimeranplatz U4 und U5
S-Bahn: Heimeranplatz S7 und S20
Bus: Heimeranplatz 62 und 63
Bus: Ridlerstrasse 134 und 53