BUCHEMPFEHLUNGEN

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Reinventing Organizations – Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Zusammenarbeit“, Frederic Laloux, München 2015

DAS Grundlagenbuch für eine integrale Organisationsentwicklung! Frederic Laloux hat die Strukturen und Kulturen von 12 großen und kleinen Organisationen, die ein erfüllendes und selbstbestimmtes Handeln für Menschen ermöglichen, analysiert und daraus einen Leitfaden für ganzheitlich orientierte Unternehmen entwickelt.

Für alle, die sich als Unternehmer/in, Führungskraft oder Berater/in mit den Herausforderungen bei der Entwicklung evolutionärer Organisationen beschäftigen, ist dieses Buch anregende und fruchtbare Pflichtlektüre. Es macht Mut und gibt ganz konkrete Hilfe zur Lösung der Probleme, die wir in einer Zeit erleben, in der traditionelle Organisationsformen den Wünschen und Vorstellungen gut informierter und leistungsbereiter Menschen nicht mehr gerecht werden.

„Im Ergebnis steht die Erkenntnis, dass das Leben und Arbeiten in Organisationen, ebenso wie deren Leistungsbeiträge für die Gesellschaft, radikal zum Positiven verändert werden können. Aber hierzu muss nicht zuletzt die Führung eine fortgeschrittene Entwicklungsebene erreichen.“ Prof. Dr. Jürgen Weibler, Autor des Standardwerkes „Personalführung“

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Integrale Führung – Neue Perspektiven und Tools für Führung, Management, Persönlichkeitsentwicklung“, Heike Kuhlmann, Sandra Horn, Wiesbaden, 2016

Ein tolles Buch! Die beste Einführung und Gesamtübersicht zum integralen Ansatz in Management und Beratung in deutscher Sprache!

Die beiden Autorinnen, die über langjährige Managementerfahrung und über reichlich Berufsjahre als Beraterinnen und Trainerinnen verfügen, führen den Leser mit anschaulichen Beispielen durch die Landkarte, die Ken Wilber mit seinem AQAL-Modell entworfen hat.

Mir als Berater und Coach dient das Buch als Leitfaden und Nachschlagewerk. Alle gängigen Modelle der Managementberatung (z.B. das „innere Team“ von Friedemann Schulz von Thun) lassen sich in dieser Matrix, die auf der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins fußt, verorten und damit im richtigen Kontext auch anwenden.

Das Buch „Integrale Führung“ ist auch eine gute Ergänzung für alle diejenigen, die schon „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux gelesen haben und auf der Suche nach weiteren anschaulichen Praxisbeispielen waren.

Besonders hat mir das Kapitel über die Resilienz gefallen. Die Betrachtung von Resilienz im Unternehmenszusammenhang habe ich so noch nirgendwo gefunden.

Wer als Führungskraft oder Beraterin/Beraterin seine Aufgaben kompetent ausfüllen will, für die/den ist die Lektüre dieses Buches ein MUST!

Es bietet auch für den erfahrenen Trainer und Coach eine Menge Lernpotential und viele Aha-Erlebnisse (so z.B. das 7-stufige Modell von Dr. Schleich).

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Gemeinwohl-Okönomie“, Christian Felber, Wien 2012

Christian Felber, prominenter Globalisierungskritiker in Österreich, entwirft mit diesem Buch ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Alternativmodell.

Mit der „Gemeinwohl-Matrix 4.1“ stellt er ein Instrument vor, das wirtschaftliches Handeln auf der Basis der fünf zentralen Werte „Menschenwürde“, „Solidarität“, „Ökologische Nachhaltigkeit“, „Soziale Gerechtigkeit“ und „Demokratie, Mitbestimmung & Transparenz“ in Bezug setzt zu Lieferanten/innen, Geldgebern/innen, Mitarbeiter/innen, Kunden/innen und dem Gesellschaftlichen Umfeld und eine Bilanz erstellt. Diese Bilanz beschreibt die Ist-Situation einer Organisation und dient als Planungsgrundlage der Entwicklung und Orientierung nach innen und außen.

Der Autor denkt voraus, manchmal sehr weit voraus.

„Wenn keiner anfängt vorauszudenken, dann wird auch keine neue Welt entstehen.“ Helmut Lind, Vorstandssprecher der Sparda-Bank München eG

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Die Kunst des Wandels – Ansätze für die ökosoziale Transformation“, Susanne Elsen, Günther Reifer, Andreas Wild, Evelyn Oberleiter (Hrsg.), München 2015

Das Buch geht davon aus, dass in Fragen unseres Lebensstils und der Organisation von Wirtschaft und Gesellschaft ein „Weiter so“ nicht möglich ist, dass wir unter der trügerischen Vorstellung grenzenlosen Wachstums auf einem begrenzten Planeten viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt haben.

Es gibt sie aber bereits, die Pioniere und Pionierinnen, der weiter und anders denken und handeln.

Die Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft beschreiben, wie der Wandel möglich ist.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

„Die neue Dimension des Marketings – Vom Kunden zum Menschen“, Philip Kotler, Hermawan Kartajaya, Iwan Setiawan, Frankfurt/New York 2010

Die Autoren beschreiben ein werteorientiertes Marketing, Marketing 3.0.  Diese Marketingpolitik basiert auf der Vision, Mission und den (gelebten) Werten des Unternehmens und hat zum Ziel „Die Welt zu verbessern“.

Das bedeutet eine neue Sicht auf den/die Kunden/in. Menschen wollen nicht nur als Käufer gesehen werden. sie wollen als Ganzes betrachtet werden, soziale Verantwortung übernehmen und einen Beitrag leisten.

Wie Unternehmen dieser Erwartung gerecht werden können, wird in diesem Buch anhand von vielen Beispielen gezeigt.

SPRECHZEITEN:

Nach telefonischer Vereinbarung:
Tel. + 49 (0) 89 72 60 97 87

Anfahrt

Sie finden ganz einfach zu mir: von der U-Bahn, S-Bahn und Bus-Haltestelle sind es nur zwei bis drei Minuten Fußweg zu meinem Büro.

U-Bahn: Heimeranplatz U4 und U5
S-Bahn: Heimeranplatz S7 und S20
Bus: Heimeranplatz 62 und 63
Bus: Ridlerstrasse 134 und 53